Legendärer Fahrsport: Die Weltmeisterschaft der Vierzugfahrer 1992 in Riesenbeck



...

Dauer: 67:25 Minuten

http://storage.pferdiathek.tv/video/image/big/100201-1_wm-vierspaenner_biig.jpg 2016-10-12T00:00:00+02:00

Aus der DVD: WM Vierspänner Riesenbeck 1992


45 Gespanne aus 15 Nationen trafen sich zur Weltmeisterschaft der Vierspänner 1992 in Riesenbeck, die von Heinz Kerkhoff und seiner Mannschaft organisiert wurde. Bevor es mit der Eröffnungsfeier so richtig losgeht, wird am Tag im sogenannten „concours d’élégance“ die Stilreinheit der Vierspänner überprüft. Dabei geht es außerhalb der Weltmeisterschaftswertung darum, den Stil und die Kultur des Sports zu erhalten. Neben zum Beispiel dem Beschlag der Pferde und der Höhe der Deichsel werden auch Outfit und Gesamtbild der Fahrer und Beifahrer bewertet. 

Der Zuschauer verfolgt in dieser detaillierten Dokumentation nicht nur die Eröffnungsfeier, zu der Baron und Baronin Heeremann auf die Surenburg geladen hatten, sondern vor allem natürlich die intensive Berichterstattung der drei Wettkampfbestandteile – der Dressur, der Geländeprüfung und dem Hindernisfahren. Der internationale Fahrrichter Leopold Graf Rothkirch kommentiert dabei die einzelnen Fahrer in der Dressur. Im Gelände ist der Zuschauer sozusagen live an den anspruchsvollen Hindernissen dabei und beim Hindernisfahren erlebt er einen besonderen Gänsehautmoment, wenn der Gesamtsieger über die Ziellinie fährt.

Den Zuschauer erwartet hier eine kurzweilige Dokumentation der ereignisreichen Weltmeisterschaft der Vierspänner von 1992. Mit Insider-Wissen, Bildern hinter den Kulissen, spektakulärer Wettkampfberichterstattung, Informationen über die damaligen Teilnehmer, Ergebnislisten und Aufnahmen der Festaktivitäten erzeugt der Film ein würdiges Gesamtbild des legendären Fahrsportereignisses.

Themen: Fahrsport, Vierspänner, Weltmeisterschaft Viererzug, Riesenbeck 1992


Die komplette DVD

WM Vierspänner Riesenbeck 1992

ist erhältlich im pferdia tv Shop.

Videotipps

...

Die Dressurausbildung Teil 4: Die Arbeit des Pferdes in der Klasse L

Dr. Reiner Klimke

In diesem Video sehen Sie zwei 5-jährige Pferde auf dem Ausbildungsstand der Klasse L. Das erste Pferd wird beim Training gezeigt, das zweite bei einem harmonischen Turnierstart, geritten und kommentiert von Dr. Reiner Klimke.

Dauer: 12:52 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Die Dressurausbildung Teil 9: Festigung der M-Lektionen & Turnierprüfung

Dr. Reiner Klimke

Drei 7-jährige Wallache aus dem Stall von Dressurlegende Reiner Klimke, die in den Lektionen der Klasse M gefestigt werden – in diesem Video aus den 80er Jahren hat der Zuschauer die Möglichkeit, von den Kommentaren des weltweit siegreichsten Dressurreiters zu profitieren und zwei Trainingseinheiten sowie einen Turnierstart auf M-Niveau mitzuverfolgen.

Dauer: 18:34 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Just Paul Folge 6: Der erste Turnierstart

Ingrid Klimke

Auf Turnieren und beim Reiten in fremder Umgebung kann das junge Pferd viel Neues lernen und wertvolle Erfahrungen sammeln. Andererseits ist gerade das erste Turnier für junge Pferde oft eine nervenaufreibende Angelegenheit. Sehen Sie, wie Ingrid Klimke und Just Paul diese Herausforderung angehen!

Dauer: 08:23 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Die fünfziger Jahre Teil 3: Internationales Turnier in Aachen 1952

Beim Aachener Turnier 1952 drehte sich alles um Olympia: Vom Empfang der erfolgreichen deutschen Mannschaft bis zur Vorprüfung der Olympiadressur Klasse S. Archivaufnahmen weiterer hochkarätiger Spring- und Dressurprüfungen schärfen die Erinnerungen an das internationale Turnier in der Soers vor den Toren der Stadt.

Dauer: 16:49 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Just Paul Folge 5: Vorbereitung auf das erste Turnier

Ingrid Klimke

Nach sieben Monaten Training bei Ingrid Klimke ist Just Paul nun bald bereit für seinen ersten Turnierstart. Er soll eine Dressurpferdeprüfung der Klasse A gehen. Sehen Sie, wie die Olympiasiegerin den jungen Wallach gewissenhaft auf seine erste Prüfung vorbereitet!

Dauer: 13:12 Minuten

Hier geht es zum Video