[Persönlichkeit]

Jessica von Bredow-Werndl: Anweiden & Konkurrenz

von Jeannette Aretz

Datum: 09.05.2016


pferdiathek pferdia tv Jessica von bredow werndl

Weideglück und Ausritte für Dressurpferde? Oh ja, sagt Jessica von Bredow-Werndl. In  „Dressursport – ganzheitlich zum Erfolg“  erklärt sie, weshalb diese Bestandteile des Trainingsplans so wichtig für sie sind.

 

Das Gras ist hoch geschossen, und  überall steht nun Anweiden auf dem Programm! Überall? Nun, es gibt natürlich immer noch Sportpferde, die nichts anderes als Viereck, Halle und Führanlage sehen. Ein ganz anderes Konzept leben die Geschwister Werndl. Sie kombinieren Sport und artgerechte Haltung. Jessica von Bredow-Werndl, hoch erfolgreich im Dressursport, zum Beispiel EM-Medailliengewinnerin 2015, und ihr Bruder Benjamin Werndl, ebenso Profi-Dressursportler, haben sich auch durch dieses Alleinstellungsmerkmal einen Namen gemacht. In ihrem Film „Dressursport – ganzheitlich zum Erfolg“  zeigen sie, wie sie diese Ansprüche verweben und so ein richtig gutes, stimmiges Konzept für ihre Pferde entwickelt haben. 

 

Im Film: Hier ein kleiner Einblick in die Weidesaison bei den Werndls

 

 

Tatsächlich geht jedes Pferd in diesem Dressurstall aufs Paddock und auf die Weide. Und das nicht nur: Ihre Pferde gehen übrigens auch an der Hand spazieren, gehen auf Ausritte und werden am Boden trainiert. Das alles gehört für die Werndls zur Gesunderhaltung des Pferdes, und ist damit ein ganz wichtiger Bestandteil des Trainingsplans.

Die beiden Geschwister sind ein perfektes Team, und Benjamin Werndl hat so einiges zum Erfolg seiner Schwester dazu getan. HIER haben wir über die beiden und ihr gemeinsames Trainieren und Arbeiten geschrieben.

 

Die Sache mit der Konkurrenz

In dieser Videonachricht erzählt Benjamin Werndl, wie die beiden sich stützen und ergänzen. Weshalb Konkurrenz überhaupt nicht hilfreich ist, und wie er mit eigenen Fehlern und Fehlern, die einem mit dem Pferd unterlaufen, so umgeht.

Soviel darf man vorab verraten: Sehr inspirierend, diese Grundeinstellung!

 

Im Film: Konkurrenz vermeiden & eigene Fehler hinnehmen 

 

 

 



Arbeit an der Hand, FN-Verlag


Passend zum Thema

...

Dressursport – ganzheitlich zum Erfolg Teil 1: Trainingsphilosophie in der täglichen Arbeit

Jessica von Bredow-Werndl

Die kluge Ausbildung von Dressurpferden beginnt für Jessica von Bredow-Werndl und ihren Bruder Benjamin Werndl mit der richtigen Einstellung. Sie legen den Fokus auf die Entwicklung der Pferde. Der Erfolg hingegen ist nicht primäres Ziel, sondern eine automatische Folge. Sie coachen sich gegenseitig und zeigen im Training, wie sie diesen Ansatz praktisch umsetzen.

Dauer: 18:48 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Dressursport – ganzheitlich zum Erfolg Teil 2: Supervision und Coaching

Jessica von Bredow-Werndl

Prüfsteine vor dem Turnier sind für Jessica von Bredow-Werndl und ihren Bruder Benjamin Werndl der Rat des externen Trainers und die Analyse von Videos. Jonny Hilberath übernimmt für die Geschwister die Supervision und unterrichtet beide. Zu sehen ist das Training eines Pferdes, das kurz vor der Grand-Prix-Reife steht.

Dauer: 24:51 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Handarbeit in der klassischen Dressur

Andreas Hausberger

Die Handarbeit ist ein wichtiger Bestandteil der klassischen Dressurausbildung und eignet sich hervorragend für das Heranführen des Pferdes an Lektionen wie die Piaffe. Andreas Hausberger, Oberbereiter der Spanischen Hofreitschule, erklärt in diesem Video worauf es für eine korrekte und förderliche Ausführung ankommt und wie man die Trainingseinheiten an den jeweiligen Ausbildungsstand des Pferdes anpasst.

Dauer: 26:58 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

Videotipps

...

Freiheitsdressur Teil 1: Die Grundlagen

Christoph Schade

Eine harmonische Freiheitsdressur ist ein toller Beweis für funktionierende Kommunikation zwischen Pferd und Ausbilder. Das Training dafür bietet viel Abwechslung, trägt zur Erziehung des Pferdes bei und schafft Vertrauen.

Dauer: 24:50 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Die Schule der Légèreté Teil 3: Vorbereitende Arbeit vom Boden aus

Philippe Karl

Das Maul des Pferdes ist heilig. Die Einwirkung der Reiterhand sollte dem Pferd bereits vom Boden aus verständlich gemacht werden, um möglichst schonend und sanft durchgeführt werden zu können.

Dauer: 11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Dressursport – ganzheitlich zum Erfolg Teil 5: Besser reiten durch Yoga & Kraftsport

Jessica von Bredow-Werndl

Wer möchte, dass sein Pferd wie ein Gummiball läuft, der muss selbst zum Gummiball werden. So lautet das Credo der Werndl-Geschwister. Sie zeigen, wie sie ihre reiterliche Fitness durch Kraftsport, Ausdauertraining und Yoga steigern und erklären, wie hilfreich mentales Training im Turniersport sein kann.

Dauer: 06:57 Minuten

Hier geht es zum Video

Tuuli Tietze, Kosmos

PM der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

Pferdebild