[Allgemein]

Film: Uta Gräfs und Stefan Schneiders täglicher Blick über den Tellerrand

von Jeannette Aretz

Datum: 04.04.2016


 

 

Im Hause Gräf-Schneider werden gleich zwei Reitweisen exzellent gepflegt: Uta Gräf ist als Dressurreiterin hoch erfolgreich, ihr Mann Stefan Schneider hat sich der Working Equitation verschrieben.

 

Wie beeinflussen sie sich? Hat er von ihr gelernt? Oder sie von ihm? Nun – Stefan Schneider zeigt in diesem Video, dass durchaus beide Seiten voneinander profitieren. Das hat sogar noch ziemlich gute Nebeneffekte: Durch die vielseitigen Aufgaben, die ein Working-Equitation-Pferd so gestellt bekommt, wächst das Vertrauen zum Reiter genauso wie der Mut für unbekannte Situationen. Hören Sie, wie Stefan Schneider davon erzählt, dass er durchaus nach seiner Arbeit als Tierarzt gern ausreitet, selbst wenn es dunkel wird. Ihm ist es sogar egal, wenn er im Halbdunkeln auf Wildschweine trifft – weil sein Pferd so zuverlässig ist! 

 

Wir waren übrigens wieder bei den beiden zu Besuch, und haben viele Ausbildungspferde gefilmt. Einige von ihnen haben wir im Magazin schon vorgestellt. Diesmal war unser Drehtag ein wunderbar sonniger Frühlingstag, und es ging vor allem um Aspekte der Ausbildung im Vergleich bei unterschiedlich weit geförderten Pferden.

 

Im Film wird dann zu sehen sein, wie schwierig es zum Beispiel für den jungen Lenny noch ist, eine sichere, stabile Anlehnung zu halten. Uta Gräf zeigt, wie sie daran arbeitet, dass er den Hals fallen lässt und die Hand sucht. Zum Vergleich haben wir Helios gefilmt, der weitaus älter und damit auch weiter ausgebildet ist, und der durch seine stabile gute Anlehnung auffällt. Man wird in den Filmen also die Vorgehensweise bei einem jungen Pferd sehen und zudem, wohin die Ausbildung führen soll. Eine gute Idee, finden wir - und freuen uns schon darauf, die Filme zu schneiden und bald in die pferdiathek einpflegen zu können!

 

Ach ja – noch etwas für die Freunde Uta Gräfs Professor Le Noir: Er ist am Ende dieser Filmsequenz zu sehen. Uta Gräf zeigt da, was ihr Schwarzer so in Sachen Working Equitation so drauf hat. Viel Spaß beim Anschauen! 

  

  

  

Besser Reiten, FN-Verlag


Passend zum Thema

...

Desensibilisierung am Boden und unterm Reiter

Stefan Schneider

Bei der Erziehung und Ausbildung junger Pferde geht es im Großen und Ganzen darum, unerwünschte Reaktionen zu desensibilisieren und erwünschtes Verhalten sensibel zu halten. Die Gewöhnung an verschiedene Gegenstände und Situationen vom Boden aus schafft Vertrauen und erleichtert das Training im Sattel.

Dauer: 19:06 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Dressurreiten mit Begeisterung Teil 1: Feines Reiten beginnt im Kopf

Uta Gräf

Harmonisches Reiten und eine feine Hilfengebung beginnen im Kopf. Jederzeit „pro Pferd“ zu denken, den Partner Pferd zu motivieren und Spaß an der gemeinsamen Arbeit zu haben, sind für Uta Gräf die Voraussetzungen für gegenseitiges Vertrauen, feines Reiten und Erfolg auf dem Turnier.

Dauer: 13:41 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Dressurreiten mit Begeisterung Teil 2: Pferde motivieren – Motivation erhalten

Uta Gräf

Um dem Pferd Freude an der gemeinsamen Arbeit zu vermitteln, ist es wichtig, das Training individuell auf jedes Pferd anzupassen. Uta Gräf zeigt mit dem 6-jährigen Damon Jerome NRW und dem 12-jährigen Hengst Le Noir, worauf sie im Training achtet, um junge Pferde gar nicht erst zu demotivieren und die Motivation des erfahrenen Pferdes zu erhalten.

Dauer: 21:54 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

Videotipps

...

Die Arbeit am langen Zügel Teil 4: Galopparbeit

Saskia Gunzer

Die Arbeit am langen Zügel ist eine faszinierende Möglichkeit, sein Pferd ohne Reitergewicht in allen Lektionen zu schulen. Der Galopp ist dabei sicher die größte Herausforderung, denn bis das Pferd wirklich versammelt vor dem Ausbilder galoppiert, bis es Traversalen, fliegende Wechsel und Pirouetten springt, ist es ein langer aber sehr lohnenswerter Weg.

Dauer: 28:18 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Die Dressurausbildung Teil 1: Aus der Grundausbildung des jungen Pferdes

Dr. Reiner Klimke

Der erfolgreichste Dressurreiter der Welt, Dr. Reiner Klimke, erklärt und demonstriert in dieser Videoreihe die korrekte Ausbildung von Pferden nach den klassischen Grundsätzen - ein Thema heute aktueller und wichtiger denn je, auch wenn die Videotechnik inzwischen weiter ist.

Dauer: 18:15 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Die Ausbildungsskala in der fahrsportlichen Praxis

Frank Lütz

Wie beim Reiten ist im Fahrsport die Dressur die grundlegende Disziplin. Die Berücksichtigung der Grundsätze der Ausbildungsskala ist eine Voraussetzung für die sichere und pferdegerechte Absolvierung von Geländeparcours oder Hindernisfahrt. In diesem Video wird anhand einer gefahrenen Dressuraufgabe gezeigt, welche Rolle die einzelnen Elemente der Ausbildungsskala in der fahrsportlichen Praxis spielen.

Dauer: 13:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Wolfgang Marlie, Kosmos

PM der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

Pferdebild