[Team]

Interview: Inge Vogel über die Höhepunkte auf der Messe Hansepferd

von Jeannette Aretz

Datum: 29.03.2016


pferdia tv Diese Ausbilder und Autoren der pferdiathek werden auf der Hansepferd vor Ort und am pferdiathek-Stand sein: In der oberen Reihe v.l.n.r.: Stefan Schneider, Uta Gräf, Philippe Karl, Wolgang Marlie, Britta Schöffmann. In der unteren Reihe v.l.n.r.: Alizée Froment, Peter Kreinberg, Tuuli Tietze, Nina Steigerwald, Eckard Meyners.

  

Ostern ist so gerade vorbei, und schon wird bei uns schon super eifrig das Großereignis im April weiter vorbereitet: Die Messe Hansepferd in Hamburg. Inge Vogel, die Chefin von pferdia tv, plant, welcher Ausbilder wann wo auf der Messe ist und um wie viel Uhr zur Autogrammstunde am pferdia-tv-Stand kommt. Gar nicht so einfach, wenn die Liste der Experten lang ist! Es kommen nämlich wirklich wahnsinnig viele guter Leute. Ein Gespräch mit Inge Vogel über die Höhepunkte der Messe.  

 

Was ist so besonders an der Hanse Pferd in diesem Jahr?

Es sind so viele gute pferdiathek-Autoren vor Ort! Mit Gudrun Braun vom Kosmos Verlag habe ich viele Excel-Listen mit Terminen der Autogrammstunden, Auftritten unserer Autoren gefüllt - es wird ständig etwas los sein bei uns am Stand während der Messe. Direkt bei uns am Stand wird permanent Wolfgang Marlie, Philippe Karl mit seinem Légèreté-Verein APPEL und der Buchverlag Kosmos sein, sie sind bei uns als Unteraussteller, sie stellen also ihre Arbeit bei uns vor. Auf der Messe sind außerdem noch Nina Steigerwald, Eckard Meyners, Britta Schöffmann, Jenny Wild und Peer Claasen. Peter Kreinberg kommt auch, er stellt mit seiner Frau Rika Kreinbergs neues Übungsbuch vor, das kann man an unserem Stand auch kaufen.

 

Worauf freust Du Dich am meisten?

Die Hansepferd ist immer großartig – ich freu mich vor allem, so viele unserer Film-Autoren wieder zu sehen! Ich selbst verbringe den Tag vor allem auf unserem Stand, er liegt aber genau neben dem Ausbildungsring. Das ist super! Nina Steigerwald ist direkt da nebenan. Auf Alizée Froment freu ich mich, einfach weil sie grandios ist. Dass man so hohe Dressuraufgaben auf Halsring reiten kann! Diese Leichtigkeit der Aufführung, das ist für mich das Unglaubliche. Sie ist eine neue Autorin von uns, wir werden ganz bald einen Lehrfilm mit ihr herausbringen.

 

 

 pferdia tvEckard Meyners Auftritte sind stets lehrreich, er ist auf dem Aktionsring direkt neben dem pferdia tv und pferdiathek-Stand zu sehen. Wie man den Stand findet? Nach den blauen Fahnen Ausschau halten! 

 

Gibt’s noch einen Geheimtipp, jemanden, den pferdia tv-Fans vielleicht noch nicht ganz so gut kennen?

Tuuli Tietze ist eine tolle Ausbilderin und wird viel am Stand sein. Zur Hansepferd stellt sie ihr neues Buch aus dem Kosmos Verlag vor. Ihre DVDs sind bei uns im Angebot.

 

Kannst Du eine Vorführung als absoluten Höhepunkt nennen? 

Ich bin gespannt auf Uta Gräf und Stefan Schneider, sie treten jeden Tag um 16 Uhr im Großen Ring auf. Ich kenne diese Show, habe sie schon mehrfach gesehen und finde sie immer wieder ganz besonders! Uta reitet reitet spitzenmäßig hohe Dressur, ihr Mann zeigt seine Working Equitation. Sie stellen dabei ihr ganzes Konzept vor, ihre Freundin Friederike Heidenhof kommentiert das Ganze nämlich, sie zeigen dazu Filme von daheim, es sind Ausschnitte aus den pferdia Lehrvideos. Es geht um Haltung, Fütterung, Grunderziehung, die Ganzheitlichkeit. 

 

So eine Auswahl an guten Leuten! Da fällt es schwer, sich zu entscheiden. Du kennst durch Eure Dreharbeiten sehr viele der Experten und ihre Arbeit wirklich gut. Zu welchem Ausbilder würdest Du Leute schicken, die junge Pferde ausbilden?

Den würde ich zu Britta Schöffmann schicken, sie ist jemand, der über den Tellerrand guckt, sie hat schon viele junge Pferde weit ausgebildet, und hat viel Erfahrung. Ich denke, man ist gut aufgehoben bei Britta für's eigene Reiten. Denn sie kann nicht nur selbst gut reiten, sondern ist eine geborene Lehrerin, die toll erklären kann. Für mich ist sie die Kompetenz und Freudigkeit in Person. Allen, die lieber in eine andere Richtung gehen wollen, würde ich Peter Kreinberg oder Wolfgang Marlie oder Philippe Karl empfehlen. Das sind auch sehr, sehr gute Ratgeber.  

 

 

 pferdia tvEs gibt für die Messezeit auch ein besonderes Angebot für alle Neu-Abonennten der pferdiathek. Mehr darüber kurz vor der Messe hier im Magazin! Foto: Inge Vogel 

 

Wer ist für reine Dressurreiter am spannendsten?

Na denen würde ich empfehlen, auf jeden Fall Uta Gräf und Britta Schöffmann ansehen zu gehen, beide stehen für guten Dressur-Sport. 

 

Auf der Messe treffen sich ganz viele Ausbilder untereinander. Gibt’s Begegnungen, die Du besonders spannend findest? 

Alizée Froment ist für alle neu, ich bin gespannt darauf! Irgendwie sind das alles tolle Pferdeleute dort, die sich kennenlernen können. Sibylle Wiemer ist auch da, sie referiert über die Schiefe von Reiter und Pferd. Sie bringt zwei Pferde mit zur Messe, die zum Beispiel auch Michael Geitner in sein Programm integriert.

 

Kannst Du eine Sache nennen, die für Dich diese Messe charakterisiert?

Die Begegnung der Reitweisen und der vielfältigen Welt um die Pferde und ums Reiten. Das ist es ja auch, worum es uns bei pferdia tv geht! Es ist so interessant, das alles zu beobachten, das Gute daran zu sehen. Die Hansepferd ist eine Gelegenheit, da so richtig einzutauchen.

 

pferdiathek Uta GraefMehrfach gesehen und jedes Mal ein Highlight: Uta Gräfs Vorstellung.
pferdiathekAm Stand der pferdiathek begegnen sich die Großen - hier Philippe Karl und Wolfgang Marlie.

 

 

  

Besser Reiten, FN-Verlag


Passend zum Thema

...

Die Arbeit am langen Zügel Teil 1: Ausrüstung & vorbereitende Übungen

Saskia Gunzer

Die Arbeit am langen Zügel ist eine faszinierende Möglichkeit, sein Pferd ohne Reitergewicht in allen Lektionen zu schulen. Bevor man sich aber hinter das Pferd begibt ist es wichtig, dass man erstens die richtige Ausrüstung hat und zweitens den Schritt der vorbereitenden Übungen an der Hand nicht übergeht.

Dauer: 16:44 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Desensibilisierung am Boden und unterm Reiter

Stefan Schneider

Bei der Erziehung und Ausbildung junger Pferde geht es im Großen und Ganzen darum, unerwünschte Reaktionen zu desensibilisieren und erwünschtes Verhalten sensibel zu halten. Die Gewöhnung an verschiedene Gegenstände und Situationen vom Boden aus schafft Vertrauen und erleichtert das Training im Sattel.

Dauer: 19:06 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Aufwärm- & Lockerungsübungen im Sattel: Vorher – Nachher

Eckart Meyners

In diesem Video sehen Sie eine praktische Anwendung des 6-Punkte-Programms im Sattel. Die Pferdewirtin und Redakteurin Kerstin Niemann probiert die Übungen von Eckart Meyners während einer Trainingseinheit aus, um damit verschiedene Aspekte ihres Sitzes zu verbessern.

Dauer: 20:41 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

Videotipps

...

Sitzfehler - Einknicken in der Hüfte

Elaine Butler

Ein häufiger Sitzfehler ist das Einknicken in der Hüfte. Vor allem im Galopp auf dem Zirkel oder in den Seitengängen wird das Einknicken sichtbar und zum Problem für die korrekte Einwirkung auf das Pferd. Elaine Butler erklärt, wie dieser meist unbewusste Sitzfehler effektiv korrigiert werden kann.

Dauer: 15:07 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Spezifische Gymnastizierung zum Geraderichten

Anja Beran

Jedes Pferd hat eine natürliche Schiefe, die es im Laufe der klassischen Ausbildung auszugleichen gilt, um das Pferd geraderichten und in die Balance führen zu können. Anja Beran berücksichtigt die Anatomie ihrer Pferde, um das Training optimal aufbauen zu können.

Dauer: 09:47 Minuten

Hier geht es zum Video

...

The Gentle Touch-Bodenschule Teil III: Garzer lernt Mitarbeit und Kontrolle

Peter Kreinberg

Im dritten Teil dieser Serie erarbeitet Peter Kreinberg mit dem Hannoveraner-Wallach „Garzer“ mit Übungsreihen aus dem Repertoire seiner The Gentle Touch® Methode gute Manieren am Boden sowie die Voraussetzung für sicheres Verladen. Schwerpunkte sind zweckmäßige Leitseilarbeit und solides Anti-Schreck Training.

Dauer: 20:48 Minuten

Hier geht es zum Video

Wolfgang Marlie, Kosmos