[Spezialwissen]

Buch: Buck Brannaman - Horseman aus Leidenschaft

von Jeannette Aretz

Datum: 22.02.2016


pferdia tv Buck Brannaman in seinem Element. 

 

Dieser Beitrag beinhaltet Werbung.  

 

Einer der wichtigsten Horsemanship-Trainer erzählt in seiner Autobiografie, wie steinig doch sein Weg nach ganz oben war. Ein Lesebuch mit vielen historischen Fotos und Erzählungen aus einem spannenden Leben.* 

Das ist so ein Buch, das man anfängt zu lesen und dann kaum mehr aufhören möchte. Buck Brannamans Autobiografie erzählt von seiner Kindheit, in der er Lasso-Tricks auf Shows vorführen musste, von einem harten Vater und traumatischen Kindheitserlebnissen. Er beschreibt seinen Weg hin zu einem anderen Umgang mit dem Pferd, von seiner Frau und ihren ersten Versuchen, auch wirtschaftlich mit einem Pferdebusiness zu überleben - bis hin zu seinen großen Erfolgen als Horsemanship-Lehrer.

Buck Brannaman gilt als die Nummer Eins unter den Horsemanship-Trainern in den USA. Er hat noch bei den Urvätern des Horsemanships gelernt, Tom und Bill Dorance sowie Bill Hunt. Er war z.B. Vorbild für die Verfilmung „Der Pferdeflüsterer" mit Robert Redford und hat den Schauspieler fachlich betreut.  In Deutschland ist er vor allem durch seine DVDs „7 clinics with Buck Brannaman“, europaweit nur zu beziehen über pferdia tv (HIER) bekannt. Im Buch erzählt er von Pferden, die als unreitbar oder gefährlich galten, und die ihm ihr Leben verdanken, weil ihre Besitzer lernten, wie man korrekt und gewaltfrei mit ihnen umgeht.

 

pferdia tvDickes Buch, doch leicht zu lesen.
pferdia tv Am Anfang seiner Karriere standen die Lasso-Tricks.

  

Damit gibt er einen Einblick in seine Ausbildungs-Philosophie. Dabei ist das absolute Kernelement seiner Lehre „das Gefühl“. Erst hineinfühlen, und wenn dann keine Reaktion kommt, erst körperlich aktiv werden, das predigt er. Kommt keine Reaktion, dann konsequent sein: Soviel physisch machen, wie es erfordert, dass das Pferd die Aufgabe erledigt. Er motiviert Pferde außerordentlich gut, weil er ihnen etwas ganz Wichtiges gibt: Gelassenheit und innerliche Ruhe. Stets betont er, dass wenn das Pferd agiert wie der Mensch es wünscht, ihm eine Ruhepause gegeben werden soll, die vom menschlichen Körper ausgehen soll. Anspannung- Entspannung wird so sehr bewusst und verfeinert eingesetzt. Das Pferd wird dazu erzogen, den Menschen zu lesen, so dass es quasi Gedanken umsetzt und so möglichst schnell wieder in seine Comfort Zone entlassen wird. Das ist der Weg zu einer sehr feinen Kommunikation.

 

 

pferdia tvDer junge Buck Brannaman.
pferdia tv Als Kind: Showvorführung mit Lasso.

  

Dennoch ist das Buch auf keinen Fall ein Lehrbuch, sondern eine Autobiografie, die gespickt ist von Wahrheiten rund um das Pferd und Horsemanship an sich. Der zweite Teil des Buches besteht aus Erzählungen von Menschen, denen Buck Brannaman in Kursen oder durch Unterricht mit ihrem Pferd geholfen hat. Etwas, das man wunderbar durchschmökern kann.

 

Empfehlung für den Nachttisch oder die Badewanne!

 

pferdia tv Historische Bilder bereichern das Buch. 

 

Das Buch ist soeben im Kosmos Verlag erschienen. Es kostet 12,99 Euro. Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung vom Kosmos Verlag entnommen aus „Buck Brannaman - Horseman aus Leidenschaft"

* = Diese Rezension ist mit Unterstützung des Kosmos Verlags entstanden.

 

Besser Reiten, FN-Verlag


Passend zum Thema

...

Gelassenheitstraining für Turnierpferde Teil 1: Wie Pferde lernen

Warwick McLean

Wehende Fahnen, Zuschauer mit Regenschirmen und laute Musik auf den Reitturnieren – natürlicherweise reagieren Pferde in solchen Situationen mit ihrem Fluchtreflex. Von Reitpferden wünscht man sich aber Gelassenheit und Selbstbewußtsein. Konsequente Bodenarbeit hilft dieses Ziel zu erreichen. Bevor sich der Ausbilder aber mit den ersten Basisübungen beschäftigt, muss er zunächst wissen, wie Pferde lernen.

Dauer: 16:53 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Gelassenheitstraining für Turnierpferde Teil 2: Gewöhnung an Objekte am Boden & Lärm

Warwick McLean

Warwick McLean ist ein erfolgreicher Dressurreiter und Pferdeverhaltensexperte. Mit gezielter Bodenarbeit hilft er Pferden, sich auch in schwierigen Situationen entspannen zu können. In diesem Video arbeitet er mit Pferden aus dem Stall von Jessica von Bredow-Werndl und Benjamin Werndl.

Dauer: 16:33 Minuten

Hier geht es zum Video

...

The Gentle Touch-Bodenschule Teil I: Basisübungen im Überblick

Peter Kreinberg

Leicht wie eine Feder, an der Hand und unter dem Reiter, das ist ein Zeichen für eine echte Partnerschaft zwischen Mensch und Pferd. Eine Partnerschaft, die durch Zwanglosigkeit, Verständnis Respekt und Vertrauen geprägt ist. Mit der The Gentle Touch® Methode hat Peter Kreinberg ein Lernkonzept entwickelt, bei dem Mensch und Pferd miteinander und voneinander lernen können, dieses Ziel zu erreichen. Im ersten Teil der Serie gibt er einen Einblick in die Grundlagen seiner Methode.

Dauer: 18:28 Minuten

Hier geht es zum Video

...

The Gentle Touch-Bodenschule Teil II: Garzer lernt erste Verständigungsübungen

Peter Kreinberg

Im zweiten Teil der Serie zeigt Peter Kreinberg am Beispiel des frisch gelegten Wallachs „Garzer“, wie mit Hilfe seiner The Gentle Touch® Methode aus einem unaufmerksamen, eigenwilligen Youngster ohne Manieren in kurzer Zeit ein aufmerksamer und interessierter Partner wird, der sich willig anleiten läßt. Er zeigt, wie Aufmerksamkeit gewonnen und eine Verständigungsgrundlage entwickelt werden können.

Dauer: 12:36 Minuten

Hier geht es zum Video

...

The Gentle Touch-Bodenschule Teil III: Garzer lernt Mitarbeit und Kontrolle

Peter Kreinberg

Im dritten Teil dieser Serie erarbeitet Peter Kreinberg mit dem Hannoveraner-Wallach „Garzer“ mit Übungsreihen aus dem Repertoire seiner The Gentle Touch® Methode gute Manieren am Boden sowie die Voraussetzung für sicheres Verladen. Schwerpunkte sind zweckmäßige Leitseilarbeit und solides Anti-Schreck Training.

Dauer: 20:48 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Gelassenheitstraining für Turnierpferde Teil 3: Gewöhnung an Regenschirme & Co

Warwick McLean

Warwick McLean ist ein erfolgreicher Dressurreiter und Pferdeverhaltensexperte. Neben seinem Training unter dem Sattel hilft er Pferden mit gezielten Übungen vom Boden aus, sich auch in schwierigen Situationen entspannen zu können. In diesem Video demonstriert und erklärt er seine an das Lernverhalten des Pferdes angepassten und effektiven Methoden, während er ein Pferd von Benjamin Werndl an Regenschirme gewöhnt.

Dauer: 21:54 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

Videotipps

...

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Schiefenkorrektur am Boden & unterm Reiter

Klaus Schöneich

Um ein Reitpferd langfristig gesund zu erhalten, ist es wichtig seine natürliche Schiefe und seine natürlichen Bewegungsmuster so zu korrigieren, dass es sich auch mit Reitergewicht bei locker schwingendem Rücken im Gleichgewicht bewegen kann, ohne Schaden zu nehmen.

Dauer: 11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Rückentätigkeit & Bewegungsqualität verbessern

Olaf Müller

Ein optimaler Trainingsaufbau muss auf die individuellen Stärken und Schwächen eines Pferdes angepasst werden. Der 6-jährige Sandrolino bewegt sich flüssig, die Bewegungen schwingen aber nicht optimal über den Rücken. Dieses Phänomen ist bei Pferden mit kompaktem Exterieur und kurzem Rücken häufig zu beobachten.

Dauer: 10:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Buck Brannaman, Kosmos