[Spezialwissen]

Dreh bei Kathrin Roida: Die Arbeit an der Hand

von Jeannette Aretz

Datum: 12.05.2017


 pferdiathek RoidaWarum diese Halle Gold wert war, erfahrt ihr im Text. Fotos: Inge Vogel

 

Vorhang auf für ein neues Filmprojekt: Mit Kathrin Roida entstehen Filme zur Arbeit an der Hand. Wir nehmen Euch mit zu den Dreharbeiten - die tatsächlich so einiges an Improvisationskünsten verlangten!

 

Heute nehmen wir Euch mal so wirklich mit hinter die Kulissen. Der Dreh bei Kathrin Roida war nämlich alles andere als einfach – und das wird man im Film kaum sehen können. Denn wir mussten improvisieren! 

 

Aber der Reihe nach: Der Hof von Kathrin Roida liegt idyllisch in Fürstenfeldbruck, in Bayern, nah an München. Über die Ausbilderin und ihr wirklich gutes erstes Buch haben wir im Magazin schon hier berichtet.

  

 

pferdiathek Roida Ausbilderin Kathrin Roida.
pferdiathek RoidaArbeitseinsatz für pferdia-Hund Bobby und Thomas Vogel.

 

 

Die Pferde, die sie dort vorstellt, konnten wir jetzt live filmen. Sie wohnen schön dort, und zwar alle, Mensch und Pferd. Katrin Roidas Bauernhaus hat im Erdgeschoss Platz für die Pferdeboxen, gegenüber vom Wohnhaus befindet sich die Reithalle und der Reitplatz. „Auf dem ganzen Hof herrscht eine freundliche Atmosphäre, der Umgang untereinander und mit den Mitarbeitern ist herzlich, das fällt auf“, erzählt Inge Vogel. 

 

 

pferdiathek RoidaKonzentriert dabei, Pferd und Mensch.

 

Die Jungen beginnen

Geplant waren zwei Drehtage, und den Beginn machten zwei zweijährige Pferde von Kathrin Roida. Denn im Film soll die Grundausbildung an der Hand gezeigt werden, von Beginn an. Ausbilderin Kathrin Roida suchte die beiden Zweijährigen aus, um grundsätzliches wie Anhalten, Antreten lassen, oder Wendungen führen zu zeigen. Dafür waren die beiden mit Halfter und Führstrick ausgerüstet, die Ausbilderin selbst hatte die Gerte als Zeigestock dabei. Mit den beiden drehten wir in der Reithalle – und da war die Welt noch in Ordnung.

 

Drehstop?

Doch dann ging es los: So viel Regen fiel, dass der Außenplatz viel zu nass war, um dort zu filmen. Der war als Hauptdrehort eingeplant, es ist eben wirklich hübsch dort und das Licht ist zum Filmen ideal. Was tun? Wir drehten ein paar Sequenzen in der Reithalle und probierten es nach ein paar Stunden noch mal. Doch jetzt waren so viele Kribbelmücken am Reitplatz, dass „die Pferde sich nur schüttelten und sehr unzufrieden wirkten“, erzählt der Chef und Kameramann von pferdia, Thomas Vogel. Also was tun? Dreharbeiten abbrechen? Auf besseres Wetter warten? Schließlich war der Plan B einfacher als gedacht: Die Reithalle hatte schönes warmes Licht, und kurzfristig entschieden alle, den kompletten Film dort zu drehen.

 
pferdiathek RoidaSchöne Piaff-Arbeit zeigte diese Schimmelstute.

 

Bemerkenswert: Die Schimmelstute

Hier konnten dann alle Pferde zeigen, wie konzentriert sie mitarbeiten, wenn keine Plagegeister in der Luft sind. „Kathrin Roida arbeitet fein und ruhig“, erzählt Thomas Vogel, und das bei jedem Pferd, das bei den Dreharbeiten dabei war, egal ob erfahrener Lusitanohengst oder Jungpferd. Besonders eindrücklich waren die schönen Piaffen der Schimmelstute, die auch auf den Fotos hier zu sehen ist. Dabei ist weniger mehr – die Ausbilderin erzählte, dass die Pferde zwei Mal die Woche an der Hand gearbeitet werden, ansonsten steht anderes auf dem Programm.

 

pferdiathek RoidaWichtig: Die Pausen dabei!

 

Selbst loslegen mit der pferdiathek

Es sind übrigens so einige pferdische Darsteller zu sehen - im Film werden nämlich Pferde auf unterschiedlichstem Ausbildungsstand zu sehen sein, um das Lernen per Filmmaterial so einfach wie möglich zu machen. Wer Lust auf die Arbeit an der Hand bekommen hat, findet in der pferdiathek vor allem bei Saskia Gunzer, aber auch bei Karin Hess-Müller und Andreas Hausberger schon viel gute Anregungen! Kathrin Roidas Videos folgen dann Ende des Jahres. 

 

pferdiathek RoidaDas Ohr zum Ausbilder, und ein schöner Blick auf einen bemuskelten Widerristbereich.

 

 

 

   

Das Geheimnis unsichtbarer Hilfen Buchcover FN


Passend zum Thema

...

Die Arbeit am langen Zügel Teil 1: Ausrüstung & vorbereitende Übungen

Saskia Gunzer

Die Arbeit am langen Zügel ist eine faszinierende Möglichkeit, sein Pferd ohne Reitergewicht in allen Lektionen zu schulen. Bevor man sich aber hinter das Pferd begibt ist es wichtig, dass man erstens die richtige Ausrüstung hat und zweitens den Schritt der vorbereitenden Übungen an der Hand nicht übergeht.

Dauer: 16:44 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Die Arbeit am langen Zügel Teil 2: Zügelhaltung & Erste Schritte

Saskia Gunzer

Die Arbeit am langen Zügel ist eine faszinierende Möglichkeit, sein Pferd ohne Reitergewicht in allen Lektionen zu schulen. Mit dem notwendigen handwerklichen Geschick ist es kein Problem sich an diese Aufgabe heranzuwagen. Gelingen das erste Antreten und die ersten Wendungen, ist der Weg zu den Schlagenlinien durch die Bahn nicht mehr weit.

Dauer: 26:09 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Die Arbeit am langen Zügel Teil 3: Seitengänge, Versammlung & Spanischer Schritt

Saskia Gunzer

Analog zur Ausbildung unter dem Reiter spielen auch bei der Arbeit am langen Zügel die Seitengänge eine entscheidende Rolle für die Gymnastizierung. Saskia Gunzer zeigt, wie sie am langen Zügel die verschiedenen Seitengänge, Piaffe, Passage und den Spanischen Schritt erarbeitet.

Dauer: 25:46 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Die Arbeit am langen Zügel Teil 4: Galopparbeit

Saskia Gunzer

Die Arbeit am langen Zügel ist eine faszinierende Möglichkeit, sein Pferd ohne Reitergewicht in allen Lektionen zu schulen. Der Galopp ist dabei sicher die größte Herausforderung, denn bis das Pferd wirklich versammelt vor dem Ausbilder galoppiert, bis es Traversalen, fliegende Wechsel und Pirouetten springt, ist es ein langer aber sehr lohnenswerter Weg.

Dauer: 28:18 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Dressursport - ganzheitlich zum Erfolg Teil 3: Hand- und Bodenarbeit für Dressurpferde

Jessica von Bredow-Werndl

Ein wichtiger Aspekt bei der Ausbildung ihrer Dressurpferde ist für die Werndl-Geschwister sinnvolle Abwechslung. Gemeinsam mit Oberbereiter Andreas Hausberger werden die Pferde an der Hand gymnastiziert und Verhaltensexperte Warwick McLean hilft beim Gelassenheitstraining. Auch Cavaletti-Arbeit und lockere Bewegung an der Longe stehen auf dem Programm.

Dauer: 12:27 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Handarbeit in der klassischen Dressur

Andreas Hausberger

Die Handarbeit ist ein wichtiger Bestandteil der klassischen Dressurausbildung und eignet sich hervorragend für das Heranführen des Pferdes an Lektionen wie die Piaffe. Andreas Hausberger, Oberbereiter der Spanischen Hofreitschule, erklärt in diesem Video worauf es für eine korrekte und förderliche Ausführung ankommt und wie man die Trainingseinheiten an den jeweiligen Ausbildungsstand des Pferdes anpasst.

Dauer: 26:58 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

Videotipps

...

Ausbildung an der Hand Teil 1: Basisübungen

Karin Hess-Müller

Durch die Arbeit an der Hand können viele Lektionen mühelos und stressfrei unabhängig von Alter und Ausbildungsstand des Pferdes vorbereitet und erlernt werden. Das schafft Abwechslung, motiviert und vertieft die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Dauer: 20:30 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Ausbildung an der Hand Teil 2: Spanischer Schritt

Karin Hess-Müller

Der Spanische Schritt ist eine wertvolle gymnastizierende Übung, mit der die Beweglichkeit der Schulter des Pferdes vergrößert und der Raumgriff verbessert werden kann.

Dauer: 12:52 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Cor de la Bryère – Ein Jahrhundertvererber in Holstein

Jan Tönjes

Der großen Beschälerpersönlichkeit wurde hier ein Denkmal gesetzt. Cor de la Bryère hat wie kein Zweiter das Bild des Holsteiner Pferdes geprägt und ist Begründer einer eigenen Hengstlinie. Der Film dokumentiert die Geschichte dieses besonderen Pferdes.

Dauer: 40:42 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Akupressur für Pferde Teil 2: Vorbereitung auf die Akupressur

Dr. Ina Gösmeier

Die Vorbereitung des Akupresseurs mit praktischen Meridanübungen ist Thema des 2. Teils. Nur wenn Sie Ihre innere Mitte aktiviert haben, kann auch Ihr Pferd seine innere Mitte finden und Ihre Akupressur genießen. Augenakupressur und Yin-Yang-Ausgleich sind zwei wichtige Methoden in der alltäglichen Akupressur am Pferd, deren korrekte Anwendung vorgestellt wird.

Dauer: 12:36 Minuten

Hier geht es zum Video

Kosmos

StGeorg Magazin

PM der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

Pferdebild