[Persönlichkeit]

Frage an Ingrid Klimke: Was tun, wenn das Pferd auf dem Turnier scheut?

von Jeannette Aretz

Datum: 09.01.2017


Zuschauer fragen, Ingrid Klimke antwortet. Diesmal: Was tun, wenn das Pferd auf dem Turnier Angst vor dem Richtertisch hat? Ingrid Klimke erklärt in einer Videonachricht, wie sie in solchen Fällen vorgeht. 

 

Ingrid Klimke Vielseitigkeit pferdiathek

Ingrid Klimkes Youngster Firlefranz ist ein waches Pferd, das auch schon mal Dinge gruselig findet. Foto: Inge Vogel

 

 

 

Wir melden uns aus der Winter-Weihnachtspause mit einer neuen Videonachricht von Ingrid Klimke zurück. In dieser Rubrik antwortet die Reitmeisterin auf Fragen unserer Zuschauer. Es geht stets um Reiterprobleme aus dem Alltag. Ihre Chance, sich Rat bei einer der besten Ausbilderinnen zu holen!  Stets filmen wir die Antwort, so dass alle Videonachrichten von Ingrid Klimke hier im Magazin nach und nach zu finden sind. So haben Sie und all unsere Zuschauer einen direkten Draht zu einer Spitzen-Ausbilderin.

Besonders beliebt ist ihre Antwort auf die Frage, was man für einen geschmeidigen Reitersitz à la Klimke alles tun kann. Außerdem hat sie zum Beispiel schon beantwortet, wie Traversalen nicht nur auf der guten, sondern auch auf der schwierigeren Seite eines Pferdes gelingen. In anderen Videonachrichten erklärte sie zum Beispiel einer Zuschauerin, was zu tun ist, wenn sich das Pferd heraushebt und wie man sein Pferd fleißig am Bein macht. Was unter dem Begriff "Rund Reiten" zu verstehen ist, erklärt sie in diesem Video.

 

Die heutige Frage wurde von Anita gestellt. Sie schilderte Ingrid Klimke das Verhalten ihres 6-jährigen Wallachs, mit dem sie auf A-Niveau in der Dressur startet. Der Wallach ist guckig und springt gern weg, wenn er vor dem Richtertisch scheut. Blumenkübel oder andere Dekorationen auf dem Turnier machen ihm aber nichts aus. 

"Was kann man tun, wenn das Pferd Angst vor dem Richtertisch hat?"

 

Hier im Video antwortet ihr Ingrid Klimke:

 

 

Die Tipps aus dem Video noch mal zum Nachlesen, Notieren und Nachmachen

 

Grundlage für die Korrektur ist die Desensibilisierung zuhause: 

  • laut Ingrid Klimke das Einzige, was in solchen Situationen hilft
  • in die tägliche Arbeit genau das einbauen, wovor er auf dem Turnier Angst hat
  • gewöhnen an Tischdecken, Planen oder mit der Plastiktüte arbeiten
  • stets mit Führpferd arbeiten daheim, wenn das nicht möglich ist, zunächst an der Hand
  • Ruhe geben, aber gleichzeitig auch sehr konsequent sein!
  • Umdrehen: darf keinen Erfolg haben! Der Reiter muss schneller sein und dafür sorgen, dass das Pferd Schritt für Schritt an dem Objekt vorbeigeht
  • an den vermeintlich gefährlichen Sachen vorbeigehen, viel loben, wenn es klappt
  • Ziel: Er muss in der Situation ruhig bleiben.



    Übungen auf dem Turnier: 
  • Früh, bevor die Prüfungen beginnen, dem Pferd das Viereck zeigen
  • bei jeder Gelegenheit üben: vorher, in den Pausen, nach der Veranstaltung!

 

Das Ziel ist, dass das Pferd vertraut und gehorcht, weil er weiß, dass ihm nichts passiert. 

Viel Spaß beim Ausprobieren & Üben! 

 

 

  

fn Hannoveraner


Passend zum Thema

...

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Stresspunktmassage Teil 3: Muskelverspannungen lösen

Claus Teslau

Der Pferdephysiotherapeut Claus Teslau demonstriert in diesem Video eine Behandlung mit der Stresspunktmassage nach Jack Meagher bei einem Pferd, das Auffälligkeiten beim Reiten zeigt. Deutliche Reaktionen des Wallachs auf die Massage bestätigen schmerzhafte Verspannungen. Bereits eine kurze Behandlung erreicht Verbesserungen in der Bewegung und unter dem Sattel.

Dauer: 18:27 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Königssee Folge 4: seitwärtstreibende Hilfen & einfache Galoppwechsel

Ingrid Klimke

Königssee befindet sich auf dem Weg zur Klasse M. In der Winterarbeit stehen deshalb die Seitengänge und die fliegenden Galoppwechsel auf dem Lehrprogramm. Zur Vorbereitung auf diese Lektionen beginnt Ingrid Klimke dem Hengst die seitwärtstreibenden Hilfen zu erklären und die einfachen Galoppwechsel zu verfeinern.

Dauer: 13:49 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Königssee Folge 8: Abwechslungsreiches Training mit Rittigkeitsübungen über Cavaletti

Ingrid Klimke

Cavaletti-Übungen auf dem Dressurplatz fördern nicht nur die Rittigkeit und Durchlässigkeit, sondern bringen auch Abwechslung in das tägliche Training. Ingrid Klimke übt mit Königssee unterschiedliche Aufbauvarianten und integriert Teile der M-Lektionen in die Arbeit.

Dauer: 13:50 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Seitengänge Teil 5: Traversalen vom Sattel aus erklärt

Dr. Britta Schöffmann

Traversalen im Trab, im Galopp, einfach geritten oder mit Richtungswechsel – es gibt viele Möglichkeiten, diesen Seitengang zu absolvieren. Im Sattel von Ribery zeigt Britta Schöffmann, worauf es ankommt und welche Fehler passieren können.

Dauer: 17:29 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Working Equitation mit Pedro Torres Teil 1: Dressurmäßige Arbeit & Trainingsphilosophie

Pedro Torres

Die aus den alten Arbeitsreitweisen Südeuropas entstandene Working Equitation setzt sich heute aus den Teildisziplinen Dressur, Trail, Speedtrail und Rinderarbeit zusammen. Dieses Video zeigt Welt- und Europameister Pedro Torres bei der dressurmäßigen Arbeit, die die Voraussetzungen für alle Aspekte der Working Equitation schafft.

Dauer: 28:13 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

Videotipps

...

Aufwärm- & Lockerungsübungen im Sattel: Vorher – Nachher

Eckart Meyners

In diesem Video sehen Sie eine praktische Anwendung des 6-Punkte-Programms im Sattel. Die Pferdewirtin und Redakteurin Kerstin Niemann probiert die Übungen von Eckart Meyners während einer Trainingseinheit aus, um damit verschiedene Aspekte ihres Sitzes zu verbessern.

Dauer: 20:41 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Das Pas de Deux des Jahrhunderts

Dr. Reiner Klimke

Der Beifall wollte nicht enden. Das Pas de Deux von Dr. Reiner Klimke und Anne-Grethe Jensen im Jahr 1985 ging als das Pas de Deux des Jahrhunderts in die Reitsportgeschichte ein. Durchleben Sie den legendären Ritt noch einmal mit diesem exklusiven Videomaterial.

Dauer: 11:27 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Die Ausbildungsskala - Losgelassenheit Folge 1: Durch den Körper an die Hand schwingen

Uta Gräf

Der 6-jährige Belsasar ist noch nicht ganz fertig im Wachstum, aber mit sehr guten Veranlagungen ausgestattet. In der Trabarbeit legt Uta Gräf besonderen Wert darauf, dass der Wallach fleißig von hinten durch den Körper an die Hand schwingt.

Dauer: 12:45 Minuten

Hier geht es zum Video

StGeorg Magazin

PM der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

Pferdebild