[Spezialwissen]

Frage an Ingrid Klimke: Ruhiges Parcoursspringen, wie geht das?

von Jeannette Aretz

Datum: 02.11.2015


Was tun mit zu heißen Pferden? Diese Frage stellte eine Zuschauerin – gute Frage, dachten wir. So haben wir Ingrid Klimke beim Dreh genau das gefragt. Zum Einsatz kommen bei solchen Kandidaten Ingrid Klimkes geliebte Cavaletti.

 

Ingrid Klimke Vielseitigkeit pferdiathek

Auf dem Zirkel mit vielen Cavaletti: das hilft dem Pferd, den richtigen Rhythmus zu finden. Ingrid Klimke mit Escada.

 

 

 

Sie fragen, Ingrid Klimke antwortet: Das ist die Idee unserer neuen Rubrik im pferdiathek-Magazin. Wir filmen die Antwort, so dass alle Videonachrichten von Ingrid Klimke hier im Magazin nach und nach zu finden sind. So haben Sie und all unsere Zuschauer einen direkten Draht zu einer Spitzen-Ausbilderin.

Bei unserem letzten Dreh mit Ingrid Klimke erklärte sie zum Beispiel einer Zuschauerin, was sie für einen geschmeidigen Reitersitz à la Klimke alles tun kann.   

Frage heute: von Sandra M. & ihrer Stute Chocolate

Die heutige Frage wurde von Sandra M. über facebook gestellt. Sie schilderte in einer persönlichen Nachricht Ingrid Klimke ihre sehr heiße zwölfjährige Stute. Sie besitzt das Pferd seit neun Jahren, die Stute war eingeritten, "aber sie wurde nur für einen Monat auf Schlaufzügel kurz ins Reiterleben (Einritt und Beritt) geschickt". Sandra M. begann mit Longen- und Bodenarbeit, baute die Stute selbst auf und begann nach anderthalb Jahren mit dem Springtraining. 

Inzwischen absolvieren die beiden einen leichten L-Parcours. Dennoch stürmt die Stute los während des Springens, und zwar so extrem, dass es manchmal unmöglich ist, mehrere Sprünge hintereinander zu absolvieren. Kaum möglich sind feste Sprünge, dabei wird die Stute noch heißer. Sandra M. möchte gern an der Ruhe im Parcours arbeiten. Sie fragt:

 

"Was kann man tun, wenn Pferde im Parcours heiß werden,

losstürmen und sich

schwer kontrollieren lassen?"

 

Hier im Video antwortet ihr Ingrid Klimke:

 

 

Die Tipps aus dem Video noch mal zum Nachlesen, Notieren und Nachmachen:

 

Grundlage für die Korrektur ist die Cavalettiarbeit:

 

  • ein bis zwei Cavaletti aufstellen (hohe Position), im Galopp rhythmisch und ruhig überwinden
  • nach dem Cavaletti eine kleine Pause einbauen: parieren, Volte einbauen, loben
  • falls die gerade Linie zu sehr zum Eilen einlädt: Zwei Cavaletti auf die Zirkellinie stellen und auf dem Zirkel arbeiten
  • klappt das, dann vier Cavaletti auf dem Zirkel positionieren

 

Die Cavaletti-Arbeit schult das gleichmäßige, ruhige Springen. Funktioniert das gut, kann man wieder zu Einzelsprüngen übergehen. Dabei ist zu beachten:

 

  • wird das Pferd nach dem Sprung heiß, dann nach dem Sprung durchparieren, und zwar im Ansatz, nicht erst losstürmen lassen!
  • beim Parieren gern die Stimme mit nutzen
  • das Pferd bei sich behalten mit äußerem Zügel, innerem Schenkel!

 

Viel Spaß beim Ausprobieren & Üben! 

 

 Ingrid Klimke Vielseitigkeit pferdiathekHier stehen schon ziemlich viele Cavaletti auf dem Zirkel! Ingrid Klimke mit Escada. Alle Fotos: Inge Vogel

 

  

Dr. Reiner Klimke Buch


Passend zum Thema

...

Erste Cavaletti-Übungen für das 4-jährige Pferd

Ingrid Klimke

Die Gewöhnung an einfache Cavaletti-Übungen sowohl an der Longe als auch unterm Reiter ist ein wichtiger Beitrag zur Ausbildung und Gymnastizierung des jungen Pferdes.

Dauer: 10:00 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Erste Springgymnastik für das 4-jährige Pferd

Ingrid Klimke

Eine abwechslungsreiche und vielseitige Ausbildung ist gerade für junge Pferde wichtig, um sie an viele verschiedene Situationen zu gewöhnen. Die Springgymnastik eignet sich hervorragend für den Aufbau der Muskulatur und zur Motivation beim Training, unabhängig davon in welcher Disziplin das Pferd später geritten werden soll.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Gewöhnung an erste Geländesprünge

Ingrid Klimke

Das Reiten in ungewohnter Umgebung und auf unterschiedlichen Untergründen festigt die Trittsicherheit und das Selbstvertrauen junger Pferde. Die richtige Gewöhnung an erste Geländesprünge und Wasserdurchritte legt den Grundstein für das weitere Training.

Dauer: 21:44 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Sitzschule für Springreiter

Karsten Huck

Ein unabhängiger, stabiler Sitz im Gleichgewicht ist eine der Voraussetzungen für sicheres und harmonisches Reiten. Sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Reiter profitieren von diesen Übungen an der Longe, mit denen die Balance in der Bewegung und über dem Sprung geschult werden.

Dauer: 15:54 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Fortgeschrittene Springübungen für das 6-jährige Pferd

Ingrid Klimke

Mit drei verschiedenen 6-jährigen Pferden werden in diesem Video fortgeschrittene Springübungen gezeigt, mit denen viele Situationen, die im Parcours, Stechen oder Geländereiten wichtig sind, geübt werden können.

Dauer: 15:41 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Klemmige Pferde lockern mit lösender Arbeit und Springgymnastik

Stephan Dubsky

Das Pferd nach seinen Bedürfnissen lockern, es richtig an den Hilfen zum fleißigen Vorwärts motivieren und das selbstständige Springen fördern: Pferdewirtschaftsmeister Stephan Dubsky kommentiert in diesem Video das Training und insbesondere die Springgymnastik mit einem 5-jährigen Oldenburger Wallach, den er seit wenigen Monaten zur Korrektur in Beritt hat.

Dauer: 15:58 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

Videotipps

...

Ausbildung an der Hand Teil 1: Basisübungen

Karin Hess-Müller

Durch die Arbeit an der Hand können viele Lektionen mühelos und stressfrei unabhängig von Alter und Ausbildungsstand des Pferdes vorbereitet und erlernt werden. Das schafft Abwechslung, motiviert und vertieft die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Dauer: 20:30 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 13:32 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Sichere Linienführung im Parcours: Distanzen erkennen & richtig taxieren

Karsten Huck

Eine der Herausforderungen beim Springen eines Parcours ist die sichere Linienführung zwischen den Hindernissen. Um jeden Sprung erfolgreich zu meistern, müssen Wendungen korrekt geritten, Distanzen erkannt und der richtige Rhythmus gefunden werden.

Dauer: 14:02 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Muskelverspannungen & Unrittigkeit aufgrund von Zahnproblemen

Dr. Lena Schuhbeck

Aus der Humanmedizin ist bekannt, dass Probleme und Muskelverspannungen um das Kiefergelenk herum negative Auswirkungen auf den ganzen Körper haben können. Dr. Lena Schuhbeck erläutert ähnliche Zusammenhänge bei Pferden.

Dauer: 11:04 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Die Schule der Légèreté Teil 2: Longieren als wichtiger Teil der Ausbildung

Philippe Karl

Das Longieren ist für Philippe Karl nicht nur eine Art sein Pferd aufzuwärmen und zu lösen, es ist vielmehr eine gute Möglichkeit es an die Hilfen zu gewöhnen und zu gymnastizieren. Hilfszügel und starres „in-der-Runde-gehen“ lehnt er ab.

Dauer: 07:28 Minuten

Hier geht es zum Video

Jessica von Bredow Werndl, DVD