[Persönlichkeit]

Dr. Britta Schöffmann: So gelingen fliegende Wechsel

von Jeannette Aretz

Datum: 13.10.2016


Dr. Britta Schöffmann pferdiathekMit Fioretto Festival: Dr. Britta Schöffmann selbst im Sattel. Alle Fotos: Inge Vogel

 

Was tun, wenn das Pferd im Außengalopp bleibt, statt zu wechseln? Wie erklärt man Pferden Serienwechsel, ohne das es hektisch wird? Und wie schafft man es, das auch ein Tinker schöne Wechsel springt? All diese Fragen klärt die Dressurausbilderin in ihrem neuen Film, dem neuen Teil der beliebten Reihe >Reiten gut erklärt< . Soeben wird der frisch geschnittene Film auf DVDs gepresst, ab November ist er zu haben. Wir erzählen vorab, welche Pferde und Ausbildungsideen zu sehen sein werden. 

 

Wenn Sie jemanden suchen, der einen direkten Draht zum Wetter hat, fragen Sie mal Dr. Britta Schöffmann. Denn jedes Mal, wenn wir mit Kamera bei ihr im Rheinland auf der Matte stehen, gibt die Sonne alles. So auch bei unserem Dreh zum fünften Teil der Reihe „Reiten gut erklärt“. Dieser Lehrfilm widmet sich dem Erlernen der Galoppwechsel, der Einfachen, Fliegenden und Serienwechsel. 

 

Soviel sei schon verraten: Der Dreh endete darin, dass Dr. Britta Schöffmann, die den ganzen Tag in der Sonne stand, im Sattel sagte: „Ich mach jetzt noch einen Fliegenden, aber ohne zu kommentieren, damit ich noch atmen kann, und dann muss ich aufhören.“ Abends folgten Gänsehaut, Frieren, Kopfpochen, „das war knapp vor Sonnenstich.“

 

 

Dr. Britta Schöffmann pferdiathek Bestes Wetter: Das hatten wir bei jedem Schöffmann-Dreh!
Dr. Britta Schöffmann pferdiathekSo sieht sie aus, die neue DVD.

 

Die anderen Reiter und die Pferde im Film mussten nicht den ganzen Tag auf dem Reitplatz verbringen, dementsprechend hatten sie es leichter. Dr. Britta Schöffmann hatte ihre Stammschüler dabei, viele Pferde werden die Zuschauer aus den vorherigen Filmen wieder erkennen. Die Pferde sind auf ganz unterschiedlichem Ausbildungsniveau, und so kann der Zuschauer sehen, wie die Wechsel erarbeitet werden, welche klugen Übungsabläufe das Erlernen ermöglichen und wie Fehler von Anfang an vermieden werden.

 

Sie selbst ist diesmal im Sattel von Fioretto Festival, diesem schönen Kohlfuchs, zu sehen. Fioretto Festival ist siebenjährig, geht einfache und fliegende Wechsel sicher, bei den Serienwechseln geht es bei ihm darum, dass er noch an Sicherheit gewinnen muss.

 

  

Dr. Britta Schöffmann pferdiathekBritta Schöffmann erklärt und demonstriert den korrekten Einsatz der Zügelfäuste.

 

Die ehemalige Zuchtstute Chakira ist auch wieder dabei. Nach vielen Zuchtjahren schulte die Reiterin von Chakira sie gemeinsam mit Dr. Britta Schöffmann zum Reitpferd um. „Bei Chakira geht es darum, die Qualität der Wechsel zu verbessern. Sie geht die recht sauber, aber manchmal zu flach.“ Genau für diese Schwierigkeit zeigt Dr. Britta Schöffmann im Film Ideen, die Chakira in diesem Punkt stärken sollen.

 

Tinker Harry ist so etwas wie der Publikumsliebling in der Serie „Reiten gut erklärt“. „Er ist ein Beispiel dafür, dass auch ein Pferd, das nicht als Dressurpferde geboren ist, fliegende Wechsel erlernen kann um die Koordination zu verbessern.“ Aufgrund seiner Rasse hat er für diese Arbeit keine einfache Galoppade, Pferdetypen mit einer großen, runden Galoppade fällt das Erlernen der Wechsel von Natur aus leichter.

 

Dr. Britta Schöffmann pferdiathek Ein bisschen Spaß muss sein - Lena und Goldi am Schluss noch mit Halsring.
Dr. Britta Schöffmann pferdiathekKuschel-Pausen gehören einfach dazu.

 

 

Lena Backes, die als langjährige Schülerin von Dr. Britta Schöffmann deren Fans auch keine Unbekannte ist, hat diesmal zwei Palominoponies mit dabei. Ihr Neuling Sunny ist ein typisches Beispiel für ein Pferd, das häufig auf L-Niveau gestartet ist, also den Außengalopp seit Jahren im Programm hat, ohne die Wechsel schon ins Trainingsprogramm aufgenommen zu haben. „Das ist eine typische Problematik, die viele Reiter formulieren: ‚Ich bin so lange L geritten, wie schaffe ich das jetzt doch noch, die fliegenden Wechsel zu reiten?’“, erzählt Dr. Britta Schöffmann. Häufig wird in der Ausbildung der Fehler gemacht, sämtliche L-Lektionen perfektionieren zu wollen, bevor der Wechsel auch mal abgefragt wird.  Dabei können Jahre ins Land gehen, und irgendwann soll das Pferd dann doch noch den Wechsel lernen. „Das ist auch alles mit älteren Pferden erlernbar, es dauert halt länger“, erklärt Britta Schöffmann.  

 

Dr. Britta Schöffmann pferdiathekEx-Zuchstute Chakira in der Galopparbeit.

 

Im Film zeigt die Ausbilderin verschiedenste Wege, die Galoppade zu verbessern und im Anschluss den Pferden eine Idee zu geben, wie der Ablauf eines fliegenden Wechsels sein könnte.

 

Dr. Britta Schöffmann pferdiathek Hoch konzentriert Richtung fliegendem Wechsel.

Dr. Britta Schöffmann pferdiathekTinker Trusty Harry baut in die fliegenden Galoppwechsel auch schon mal einen kleinen Handstand ein.

 

Bei älteren Pferden, die diese typische Außengalopp-Problematik haben, greift Dr. Britta Schöffmann auch gern mal zum Cavaletti. Doch es sind verschiedene Wege möglich: „Bei dem einen Pferd kommt man am besten über eine bestimmte Lektion voran, beim nächsten über viele Galopp-Schritt-Übergänge in kurzen Sequenzen, und beim nächsten eben über die Cavalettiarbeit“, erzählt sie. 

 

Genau dieses Füllhorn an Ideen, und wann welche Methode angebracht wird, stellt sie in ihrer neuen DVD vor. 

 

 

Dr. Britta Schöffmann pferdiathekBevor die Kamera läuft schaut Britta Schöffmann noch mal schnell in ihr Skript.

  

 

> >>> Der Film >Reiten gut erklärt Teil 5: Einfach & fliegend - Galoppwechsel" ist zum Vorbestellpreis von 29,90 Euro erhältlich. Im November wird er ausgeliefert, dann gilt auch der reguläre Preis von 34,90 Euro. Natürlich wird der Film auch für die Abonennten der pferdiathek im Streaming zu sehen sein.  

  


Passend zum Thema

...

Lektionen zur Verbesserung der Beweglichkeit und Versammlungsbereitschaft

Falk Stankus

Um sein Pferd ohne Kraftaufwand in alle Richtungen bewegen zu können, ist regelmäßiges Gymnastizieren zur Verbesserung der Beweglichkeit des Pferdes wichtig. Eine Stabilisierung des Gleichgewichts, vermehrte Lastaufnahme der Hinterhand und prompte Reaktionen auf feine Hilfen werden durch diese Arbeit gefördert.

Dauer: 12:27 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Längsbiegung Teil 1: Stellung erfragen, anwenden, korrigieren

Dr. Britta Schöffmann

Stellung gibt es nicht nur in einigen Lektionen und im Galopp, sie ist auch Grundlage jeglicher (Längs)Biegung. Das Video zeigt, was Stellung ist, welche Hilfen nötig sind, was im Pferdehals passiert und welche Übungen es gibt. Außerdem gibt Britta Schöffmann Tipps, wie sich eingeschränkte Genickbeweglichkeit vom Sattel aus korrigieren lässt.

Dauer: 23:03 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Längsbiegung Teil 2: So entsteht die Biegung

Dr. Britta Schöffmann

Im zweiten Teil der Reihe erfahren Sie, wie über die Kombination von stellenden und biegenden Hilfen mehr Beweglichkeit in den Pferdekörper kommt und welche Fehler Sie vermeiden sollten. Ein Blick 'ins' Pferd hilft zu verstehen.

Dauer: 18:02 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Längsbiegung Teil 3: Zirkel, Volten, Schlangenlinien

Dr. Britta Schöffmann

Längsbiegung begleitet die gesamte Ausbildung. Schon in den biegenden Basislektionen lernen Pferd und Reiter die wichtige Bedeutung von Reiterhilfen und Reaktionen. Sehen Sie hier, worauf es ankommt, warum eine Bewegungsvorstellung so wichtig ist und wie man Biegearbeit mit Übergängen kombiniert.

Dauer: 17:55 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Längsbiegung Teil 4: Das junge Pferd

Dr. Britta Schöffmann

Sich vom Reiter stellen und biegen zu lassen muss ein junges Pferd erst lernen. Sehen Sie im vierten Teil dieser Reihe, wie ein Youngster Schritt für Schritt an die erforderlichen Reiterhilfen herangeführt werden kann, wie man Überforderung vermeidet und warum Pausen so wichtig sind.

Dauer: 11:16 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Längsbiegung Teil 5: Der junge oder unerfahrene Reiter

Dr. Britta Schöffmann

Das komplexe Zusammenspiel von Zügel-, Schenkel- und Gewichtshilfen in den stellenden und biegenden Lektionen ist für junge und/oder unerfahrene Reiter gar nicht so einfach. In dieser Folge zeigt Britta Schöffmann, wo Pylonen hier unterstützend eingesetzt werden können und wie ein bisschen Gymnastik im Sattel das Verständnis fördert.

Dauer: 11:14 Minuten

Hier geht es zum Video



zurück zur Übersicht

Videotipps

...

Gespenster im Dressurviereck besiegen

Uta Gräf

Für den Erfolg auf Turnieren und das harmonische Reiten zu Hause, ist es wichtig, dass ein Pferd auch in außergewöhnlichen Situationen möglichst gelassen und aufmerksam bleibt. Uta Gräf zeigt, wie sie ihre Pferde beim ganz normalen Training zu Hause auf Außenreize vorbereitet.

Dauer: 13:08 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Agility mit Pferden Teil 5: Biegung und Achtsamkeit

Nina Steigerwald

Slalom und Tunnel sind Klassiker im Agility. Hier sind zum Einen Köpfchen und zum Anderen Mut gefordert. In vernünftig aufgebauten Trainingsschritten lernen Pferde beispielsweise, eine Acht um Pylonen selbständig zu laufen. Resultat dieser Aufgaben sind aufmerksam mitdenkende Pferde.

Dauer: 27:28 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Cavaletti-Übungen im Galopp: Durchlässigkeit & Versammlungsfähigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Von einem ausdrucksstärkeren Galoppsprung bis hin zu einer verbesserten Pirouette kann die Galopparbeit mit Cavaletti beeindruckende Wirkungen erzielen. Ingrid Klimke demonstiert in diesem Video unterschiedliche Übungen und Variationen.

Dauer: 20:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Kosmos Reiten erschreiten, Silke Hembes

StGeorg Magazin

PM der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

Pferdebild