Lars Meyer zu Bexten

...
...
...

...

Trainer, Springreiter, FEI Beauftragter, Ausbilder

Schwerpunkte: Springsport & Coaching

"Friendships statt Championships"


Lars Meyer zu Bexten wurde 1973 als Sohn des erfolgreichen Springreiters Ulrich Meyer zu Bexten in Herford geboren. Seit Kindertagen sitzt er im Sattel und gewann sein erstes S-Springen mit 15 Jahren. Zwei Jahre später wurde der Springexperte Mannschaftseuropameister der Junioren und bekam wenig später das Goldene Reitabzeichen verliehen. 1996 konnte Lars Meyer zu Bexten seinen ersten Nationenpreis-Sieg erringen. 

Neben seiner Leidenschaft für die Pferde steckte er seine Energie auch in ein Betriebswirtschaftsstudium, das er 2002 mit einem Diplom abschloss. Als deutscher Bundestrainer für die Altersklassen der Children, Junioren und Jungen Reiter war er zwischen 2005 und 2013 für das Deutsche Olympische Komittee für Reiterei (DOKR) tätig. Als Team Manager begleitete er außerdem erfolgreich die Equipe aus Hongkong bei den China Games 2009 und 2013 sowie bei den Asian Games 2010.

Von der FEI beauftragt, entwickelt Lars Meyer zu Bexten seit 2004 als Tutor ein internationales Coaching System. Als Sportorganisator und Turnierchef veranstaltet er auf seiner eigenen Anlage „zu den Bexter Höfen“ in Herford die sogenannten „German Friendships“, die neben sportlichen Herausforderungen vor allem die Vernetzung und das gegenseitige Kennenlernen der Springjugend aus der ganzen Welt zum Ziel haben. 

Mehr über Lars Meyer zu Bexten erfährst du auf seiner Website.

 

Videotipps

...

Sitzschule für Springreiter

Karsten Huck

Ein unabhängiger, stabiler Sitz im Gleichgewicht ist eine der Voraussetzungen für sicheres und harmonisches Reiten. Sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Reiter profitieren von diesen Übungen an der Longe, mit denen die Balance in der Bewegung und über dem Sprung geschult werden.

Dauer: 15:54 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Erste Springgymnastik für das 4-jährige Pferd

Ingrid Klimke

Eine abwechslungsreiche und vielseitige Ausbildung ist gerade für junge Pferde wichtig, um sie an viele verschiedene Situationen zu gewöhnen. Die Springgymnastik eignet sich hervorragend für den Aufbau der Muskulatur und zur Motivation beim Training, unabhängig davon in welcher Disziplin das Pferd später geritten werden soll.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Springtraining: Besser taxieren

Christopher Bartle

Im Parcours ist das Reiten zwischen den Sprüngen besonders wichtig, um das Anreiten und den Absprung am nächsten Hindernis optimal vorzubereiten. Dieses Video zeigt eine Springstunde mit Bundestrainer Christopher Bartle.

Dauer: 13:56 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Springtraining: Im Handgalopp landen

Christopher Bartle

Das Landen im richtigen Galopp und das Wechseln über dem Sprung erleichtert bei engen Wendungen und wenig Platz die genaue Linienführung im Parcours und das Anreiten des nächsten Sprungs.

Dauer: 09:03 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Gewöhnung an erste Geländesprünge

Ingrid Klimke

Das Reiten in ungewohnter Umgebung und auf unterschiedlichen Untergründen festigt die Trittsicherheit und das Selbstvertrauen junger Pferde. Die richtige Gewöhnung an erste Geländesprünge und Wasserdurchritte legt den Grundstein für das weitere Training.

Dauer: 21:44 Minuten

Hier geht es zum Video


Videos von Lars Meyer zu Bexten

...

Springtraining für jugendliche Reiter: Ruhe, Rhythmus & Richtung in der Linienführung

Lars Meyer zu Bexten

Die jungen Reiter zu fördern ist dem internationalen Springtrainer besonders wichtig. In diesem Video demonstriert Lars Meyer zu Bexten in einer Unterrichtsstunde auf der Hansepferd 2016 in Hamburg seine Arbeit mit dem jugendlichen Springnachwuchs auf unterschiedlichen Schwierigkeitsniveaus.

Dauer: 23:53 min

Hier geht es zum Video